Anna Vinnitskaya

César Franck „Prélude, Fugue et Variation“ für Orgel und Klavier, op. 18 (bearbeitet von Theo Wegmann für Klavier)

Alexander Skrjabin Valse f-Moll, op. 1 | Fantasie h-Moll, op. 28 „Deux poèmes“, op. 32 | Sonate Nr. 5 Fis-Dur, op. 53

Frédéric Chopin Impromptu Nr. 1 As-Dur, op. 29 Impromptu Nr. 2 Fis-Dur, op. 36 | Impromptu Nr. 3 Ges-Dur, op. 51 Impromptu Nr. 4 cis-Moll, op. 66 „Fantaisie-Impromptu“

Maurice Ravel „Valses nobles et sentimentales“ „La valse“ – Poème chorégraphique

„Wäre Klavier eine Sprache“, schwärmte das Hamburger Abendblatt, „dann ginge Anna Vinnitskaya als Poetin in die Geschichte ein.“ Die vielfach ausgezeichnete Virtuosin beeindruckt das Publikum jedes Mal aufs Neue durch ihr gefühlvolles Spiel. Sie weiß Miniaturen fein zu zeichnen und Bögen stark zu spannen. In ihrem Recital in der Philharmonie Essen widmet sie sich der innigen Romantik von César Franck, durchmisst das so zarte wie kühne Werk von Alexander Skrjabin und meistert alle Impromptus von Frédéric Chopin: voll von schäumender Lebensfreude, versonnener Träumerei und walzend taumelndem Tanz. Dem Walzer huldigte auch Maurice Ravel mit seinen leuchtenden „Valses nobles et sentimentales“, während er mit dem choreografischen Poem „La valse“ einen grandiosen Abgesang auf ein versunkenes Zeitalter komponierte.

Kategorien:
Klassische Konzerte
Künstler:
Anna Vinnitskaya
24.11.2022
 

Anna Vinnitskaya

Essen
Do 24. Nov 2022 - 20:00 Uhr
Tickets ab: 35,50 EUR

Zurück