James Ehnes & Antoine Tamestit

James Ehnes & Antoine Tamestit
James Ehnes & Antoine Tamestit
NDR Elbphilharmonie Orchester -
Louis Langrée
Leitung

Antoine Tamestit
Viola

James Ehnes
Violine

Thomas Emanuel Cornelius
Orgel

Maurice Ravel
I. Prélude
aus: Ma mère l’oye

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonia concertante Es-Dur KV 364

Camille Saint-Saëns
Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 78 (Orgelsinfonie)

Wenn es jemand schafft, alle bestehenden Vorurteile gegenüber der Bratsche auszuräumen, dann ist es Antoine Tamestit. Seit vielen Jahren ist er als Botschafter seines Instruments auf den großen Bühnen dieser Welt unterwegs und seit 2013 künstlerischer Leiter und Programmdirektor des Viola Space Festival Japan, das sich vollständig diesem Instrument und seinem Repertoire verschrieben hat. Hochmusikalisch und engagiert beweist Tamestit immer wieder, dass die Viola mindestens genauso virtuos, elegant und leichtfüßig ist wie ihre kleine Schwester, die Violine. Mitunter wird gemunkelt, sie sei mit ihrer tieferen, der menschlichen Stimme so nahen Lage gar die bessere Sängerin. Ob das stimmt? Davon können Sie sich selbst ein Bild machen, wenn Antoine Tamestit im Juni 2025 bei uns in Bremen sein Meisterkonzerte-Debüt feiert. Gemeinsam mit dem Geiger James Ehnes wird er dann eines der Paradestücke für Viola auf die Bühne der Bremer Glocke bringen: Die Sinfonia concertante von Wolfgang Amadeus Mozart.

Kategorien:
Klassische Konzerte
Künstler:
Antoine Tamestit
05.06.2025

James Ehnes & Antoine Tamestit

Bremen
Do 05. Jun 2025 - 20:00 Uhr
Tickets ab: 36,20 EUR

Zurück