Satie | Britten | Schostakowitsch - Städtische Theater Chemnitz

Satie | Britten | Schostakowitsch - Städtische Theater Chemnitz
Satie | Britten | Schostakowitsch - Städtische Theater Chemnitz
7. SINFONIEKONZERT

SATIE | BRITTEN | SCHOSTAKOWITSCH

Mit der Solistin Carolin Widmann

Das Violinkonzert des Engländers Benjamin Britten folgt mit seiner Virtuosität, seiner Klangschönheit und seinen expressiven Kantilenen der romantischen Tradition. Ein Besuch in Spanien inspirierte ihn zu diesem beeindruckenden Werk, das auf einfühlsame Weise Stellung zur damaligen politischen Situation bezieht: 1939 endete der Spanische Bürgerkrieg mit einem Sieg des faschistischen Diktators Franco. Das politische Klima in Europa verschlechterte sich zusehends und der Zweite Weltkrieg stand unmittelbar bevor. Britten emigrierte in die USA, wo er auch das Violinkonzert beendete. Die Uraufführung 1940 in New York spielte der spanische Geiger Antonio Brosa, der ebenfalls seine Heimat verlassen hatte. In Chemnitz wird dieses Konzert von der vielseitigen Musikerin Carolin Widmann interpretiert, deren künstlerische Aktivitäten von den großen klassischen Konzerten über für sie eigens komponierte Werke, Soloabende, Kammermusik bis hin zu Aufführungen auf historischen Instrumenten reichen.

Für das weitere Programm hat Stefan Soltész, österreichischer Dirigent ungarischer Herkunft, Werke von Erik Satie und Dmitri Schostakowitsch ausgewählt. Zur Eröffnung erklingen zwei von Erik Saties ursprünglich für Klavier geschriebene Gymnopédies, deren Titel auf ein Tanz- und Chorfest im antiken Sparta Bezug nimmt. Claude Debussy hat diese beiden verträumten Stücke orchestriert. Das Ballett Parade war ein Gemeinschaftswerk von Jean Cocteau (Libretto), Erik Satie (Musik) sowie Pablo Picasso (Bühnenbild und Kostüme) für Sergej Diaghilews Balletts Russes. Nach der Konzertpause ist die erste Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch zu erleben. Sie entstand als Abschlussarbeit am Konservatorium, zeigte seine große Begabung als Sinfoniker und sorgte auf einen Schlag für einen internationalen Erfolg des gerademal 20-Jährigen.

Erik Satie

Gymnopédie Nr. 3 und Nr. 1

(Orchesterfassung von Claude Debussy)

Erik Satie

Parade

Ballett in einem Akt (Konzertfassung)

Benjamin Britten

Konzert für Violine und Orchester d-Moll op. 15

Dmitri Schostakowitsch

Sinfonie Nr. 1 f-Moll op. 10

Kategorien:
Klassische Konzerte
Künstler:
Theater Chemnitz
19.04.2023

Satie | Britten | Schostakowitsch

Chemnitz
Mi 19. Apr 2023 - 19:00 Uhr
Tickets ab: 21,80 EUR
20.04.2023

Satie | Britten | Schostakowitsch

Chemnitz
Do 20. Apr 2023 - 19:00 Uhr
Tickets ab: 21,80 EUR

Zurück