Das Orlando-Projekt - Theater und Konzerthaus Solingen

Das Orlando-Projekt - Theater und Konzerthaus Solingen
Das Orlando-Projekt - Theater und Konzerthaus Solingen
Wer schreibt das Gedicht? Eine hybride Revue durch Zeit und Traum frei nach Virginia Woolf

„Das Orlando-Projekt“ ist eine diverse Revue, die mit allen Mitteln des Theaters und der bildenden Kunst spielerisch der Frage nachgeht wie Literatur entsteht. Es erzählt die Geschichte von Virginia Woolfs wichtigstem Werk um die Hauptfigur Orlando, die durch die Jahrhunderte und Geschlechter reist und dabei ein Gedicht verfasst, das der Roman jedoch nicht preisgibt.

„Das Orlando-Projekt“ erforscht die zentrale Frage: Wer schreibt das Gedicht? Dabei erkundet es mit der Einführung einer Künstlichen Intelligenz den Begriff „Identität“ über die menschliche Existenz hinaus. Ein Orlando wird geschaffen, programmiert, der eigenständig Fragen zu seiner Welt stellt. Mit Tanz, Malerei, Musik und Sprache entsteht dabei vor Publikum und in Echtzeit das Gedicht, das Virginia Woolf nie geschrieben hat.

Also, wer schreibt das Gedicht?

Dank an die Solinger IT-Beratungsfirma für agile Softwareentwicklung codecentric AG für die Programmierung und Bereitstellung der Künstlichen Intelligenz.

Für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene

Weite Informationen finden Sie auf der Projektwebsite unter: https://d-o-p.org/

MITWIRKENDE
Astronautenkost

Inszenierung: Andreas Schäfer
Musikalische Leitung: Julian Müller
Bühne: Daniela Baumann, Andreas Schäfer

Mitwirkende: Daniela Baumann, Özlem Özgür Dündar, Claudia Gahrke, Suzan Köcher, Nicole Leu, Herbert A. Mitschke, Julian Müller, Jens Vetter, Mark Weigel

KULTURPÄDAGOGISCHES ANGEBOT
Alle Angebote sind kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt für die Einführungen und Nachgespräche an der Theater- und Konzertkasse, für die Workshops bei Manuela Hoor unter m.hoor@solingen.de.

Vorbereitungsworkshop für Schulklassen
Als Einstimmung auf den Vorstellungsbesuch werden Textausschnitte aus dem Werk Virginia Woolfs mit einfachen Theaterimprovisationsübungen kreativ umgesetzt. Je nach Bildungshintergrund werden Bezüge und Analogien zu Medien und Literatur hergestellt: Transsexualität, künstliche Intelligenz und Zeitreisen in aktuellen Jugendromanen und Netflix-Serien.
Termin: nach Absprache
Dauer: 90 Minuten
Ort: nach Absprache (Klassenzimmer oder Theater und Konzerthaus)

Einführung für Schulklassen
Der Einführungsvortrag stimmt die Jugendlichen auf die Vorstellung ein und regt sie dazu an, sich mit Themen wie Transsexualität und künstliche Intelligenz auseinanderzusetzen.
Termin: vor der jeweiligen Vorstellung
Dauer: 30 Minuten
Ort: Theaterfoyer

Nachgespräch für Schulklassen
Im Anschluss an die Vorstellung hat Ihre Schulklasse die Möglichkeit, sich unmittelbar mit dem Team der Produktion auszutauschen und über das gerade Erlebte zu sprechen.
Termin: im Anschluss an die jeweilige Vorstellung
Dauer: 30 Minuten
Ort: Theaterfoyer

Nachbereitungsworkshop für Schulklassen
Mit Mitteln des Theaters und des Kreativen Schreibens setzt sich Ihre Schulklasse mit dem Theatererlebnis auseinander.
Termin: nach Absprache
Dauer: 90 Minuten
Ort: nach Absprache (Klassenzimmer oder Theater und Konzerthaus)

Kategorien:
Weitere Events
Künstler:
Theater und Konzerthaus Solingen
26.03.2023

Das Orlando-Projekt

Solingen
So 26. Mär 2023 - 18:00 Uhr
Tickets ab: 19,60 EUR

Zurück