Trueno

Trueno
Trueno
Truenos Vision, modernen Rap und ibero-amerikanischen Hip-Hop zu vermischen und sich den beliebten Reggaeton-Einflüssen weitestgehend zu entziehen, ist einzigartig und begeistert seine Fans weltweit. Dabei ist der 22-jährige Rapper und Sänger in seiner Heimat Argentinien und Südamerika bereits ein absoluter Star. „Mamichula“ feat. Nicki Nicole zählt mehr als eine halbe Milliarde Streams auf Spotify sowie eine halbe Milliarde Views auf YouTube und markiert 2020 den größten Hit des Argentiniers. Sein Debütalbum „Atrevido“ katapultierte neun der zehn Tracks in die Top 50 Charts von Spotify Argentina - mit seinem Album „Bein O Mal“ (Platz 23 der Promusicae Charts) konnte Trueno das Luna Park Stadium in Buenos Aires dreifach ausverkaufen. Auf dem Weg, Argentiniens Rapszene nachhaltig zu verändern, folgen ihm bereits mehrere Millionen Menschen auf seinen sozialen Medien, während seine Musik längst weltweit gehört wird. Im Februar 2025 kommt Trueno nach seinem Berlin-Debüt 2022 zurück für eine Show ins Hole44, um seine deutschen Fans erneut zu begeistern.

Musik wurde Trueno in die Waage gelegt. Als Sohn des Rappers MC Peligro (der vor allem für seine Freestyle-Skills bekannt wurde) und Enkel des aus Uruguay stammenden Yamandú Palacios, der Folk-Gitarrist und Singer-Songwriter war, begeisterte sich Trueno (bürgerlich: Mateo Palacios Corazzina) früh für US-amerikanischen Rap. Beeinflusst von Tupac Shakur, Snoop Dogg und Dr. Dre und seinem eigenen Vater begann er im Kindesalter selbst zu rappen. Aus dem einstigen Plan, Fußballer zu werden, wurde eine Rap-Karriere, die bereits im Alter von 14 Jahren mit der erfolgreichen Teilnahme an Freestyle Rap Contests Fahrt aufnahm. Es folgten erste Single Releases. 2019 gewann er den Red Bull Batalla de los Gallos Argentina Freestyle Wettbewerb sowie den FMS Argentina und machte auf sich aufmerksam – 2020 veröffentlichte er sein Debütalbum „Atrevido“, das in Spanien auf Rang 4 der Charts einstieg, ihn mit dem Musikvideo zu „Machimula“ viral gehen lässt und den Song auf Rang 36 der Spotify Global Top200 katapultiert. 2021 ging er auf seine erste Welttournee und konnte 19 von 30 Shows ausverkaufen. Mit seinem 2022 veröffentlichten Album „Bien O Mal“ knüpfte Trueno an diesen Erfolg an und lieferte mit „Dance Grip“, „Feel Me??“, „Solo Por Vos“ und „Panama“ gleich vier Hits, die allesamt neunstellig gestreamt wurden. „Feel Me??“ vereint Truenos Stimme in einen träumerischen Trap Sound mit grooviger Bassline und einem Saxofonsolo, während „Dance Grip“ den Groove in seiner Musik besonders nuanciert. Im Mai erschien seine aktuelle Single „The Roof Is On Fire“, die spanischen Rap in zeitgenössischer Produktion und Anleihen moderner Popmusik und Funk vereint. Dabei ist die Musik des Argentiniers durchweg clubtauglich, teils verspielt und animiert mit Truenos gelassenem Vibe unwiderstehlich zum Mitsingen.

Kategorien:
Hiphop & R’n’B
Künstler:
Trueno
02.03.2025

Trueno

Berlin
So 02. Mär 2025 - 20:00 Uhr
Tickets ab: 29,45 EUR

Zurück